Art Brut - Willkommen in meiner Welt der Kunst


Seit Beginn meines künstlerischen Schaffens Mitte der 80er Jahre bin ich ein begeisterter Anhänger von Art Brut. Als der Maler und Kunstsammler Jean Dubuffet diesen Begriff in den 40er Jahren prägte, galt Art Brut noch als eine radikale, oft agressive Absage an die konventionelle Malerei. Wegweisend für die Kunstentwicklung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist Art Brut heute zu einem festen Bestandteil der bedeutsamen Kunstströmungen geworden, auch wenn sich Art Brut immer noch an den Rändern des offiziellen Kunstmarktes bewegt. Unter dem im angloamerikanischen Sprachraum gängigen Begriff Outsider Art, geprägt von dem Kunstkritiker Roger Cardinal Anfang der 70er Jahre, hat sich Dubuffets Art Brut weiterentwickelt: als Visionary Art, Self taught Art oder unter der jüngsten Bezeichnung Neurodivers, hat Art Brut ihre Kraft und Intensität nicht verloren.


Art Brut ist für mich eine wichtige künstlerische Inspirationsquelle, sie fasziniert mich, weil sie
naiv und kindlich sein darf
spontan und unbekümmert
nicht akademisch sein muss
sich nicht an aktuellen Kunstströmungen orientieren muss
der Vielfalt ästhetischen Ausdrucks keine Grenzen setzt
aus einer sehr persönlich geprägten Kultur heraus entsteht.

 

Ein Klick auf Gallery, und sie befinden sich in meiner künstlichen Welt. Über die Links meiner Gallery gelangen Sie zu den unterschiedlichen Schaffensphasen.

 

Ein Eintrag ins Gästebuch, ein Kommentar oder der Wunsch ein Bild zu erwerben:
anything goes